R2-D2, unser Held!

Lego Star Wars Bücher, die auf jeden Wunschzettel gehören!

 

Wie versprochen geht es an dieser Stelle nun weiter mit unserem Test der Lego-Bücher des Ameet Verlages. Der Verlag aus dem schönen München animiert seine jungen Leser mit den beliebten Lego-Figuren zum Schmökern! Den Jungs und Mädchen, die dabei immer noch Lesemuffel bleiben, ist wahrscheinlich nicht zu helfen. Zuletzt stellten wir Euch die recht pfiffigen Bücher der Nexo Knights vor. Wer das verpasst hat, sollte es hier schleunigst noch einmal nachlesen. 

Während die Testgruppe (Luuk - 9 Jahre und Milo - 7 Jahre) restlos überzeugt war, gab es bei der pädagogischen Kontroll-Instanz (mir) doch den einen oder anderen Anlass zur Kritik. Obwohl auch ich, als Literaturkritiker in spe, nicht verleugnen konnte, dass es einen unglaublichen Spaß bereitet durch die Bücher des Ameet-Verlages zu stöbern.

Nun geht es weiter mit unserer Besprechung und die Messlatte wird noch ein wenig höher gehängt.  

mehr lesen 0 Kommentare

Von Lavamonstern und digitalen Rittersleuten

Der Ameet Verlag stellt sich vor.

 

Der vergangene Samstag war hier im schönen Rheinland ein grässlich ungemütlicher Tag. Das sich an solchen Tagen schon einmal die Stimmung der Protagonisten an die klimatischen Bedingungen anpassen kann, habe ich bereits in anderen Artikeln beschrieben. Umso größer war die Freude, als gegen Mittag der freundliche Postbote vor der Tür stand und uns ein Paket überreichte.

Während der Elternteil nicht immer so erfreut über die Begegnung mit dem "Mann in Gelb" ist (bringt er doch nicht selten auch die schlechten Nachrichten von Elektrizitäts-/Gaswerken und anderen Halsabschneidern), so ist sein Besuch bei der Kinderschar stets gern gesehen. In Zeiten von Amazon und eBay wissen die eben ab einem gewissen Alter, dass ER der Typ ist, der in Wahrheit die Geschenke bringt. 

In besagtem Paket, befand sich eine Auswahl der Top-Titel des Ameet-Verlags. Eine Bücher-Manufaktur mit Sitz in München, deren Kerngeschäft so klingt, als sei es exakt auf unsere persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten worden zu sein. Das Haus ist offenbar im Besitz der wichtigsten Lizenzen eines beliebten dänischen Spielwarenherstellers und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die jungen Fans mit spannendem Lesestoff zu versorgen.

mehr lesen 0 Kommentare

Gute Eltern, schlechte Eltern!

Ein Kommentar zum Junior-Marathon von Linz

 

Die Sache mit dem "falschen Ehrgeiz" bringt einen nicht nur als Eltern immer mal wieder in die Bredouille. Der Wunsch zu gewinnen lässt so ziemlich jeden Menschen schon einmal übers Ziel hinausschießen.
Da geht man als aufgeschlossener, sportlich begeisterter und pflichterfüllender Elternteil mit dem Nachwuchs zu einem sportlichen Event um das Kind zu fördern und für den Bewegungsdrang des selbigen Sorge zu tragen und erwacht plötzlich im schlimmsten Alptraum.

Zuhause noch gefragt: Und willste da wirklich mitmachen?

Das Kind sagt natürlich mit leuchtenden Augen: Jaaaaaaa!

Eine Stunde später steht man mit dem plärrenden Balg in einem Pulk von fanatischen Erziehungsberechtigten, die sich gegenseitig mit ihren "ach so tollen" Zöglingen zu übertreffen versuchen. Warum kann er / sie denn jetzt nicht einfach mal mitmachen? Wo man doch genau weiß, dass der Sohn / die Tochter hier alle anderen locker in den Schatten stellen könnte. Wenn er / sie denn nur wollte...

Da kann man schon einmal den Pfad der politischen Korrektheit aus den Augen verlieren und plötzlich findet man sich selbst mit einem unvorteilhaften Schnappschnuss in der Tagespresse wieder. So oder so ähnlich mag es dem einen oder anderen Vater vor gut zwei Wochen ergangen sein.  

mehr lesen 0 Kommentare

Daddy of the Month


James Brown (alias James Joseph Brown Jr. alias "GodFATHER of Soul") ist nicht nur Vater von mindestens 8 Kindern (zumindest sind das die von denen man mittlerweile weiß), sondern auch der Erzeuger der Funk-Musik.
Dafür erhält die "Sex-Machine" einen Ehrenplatz in unserer Galerie. Bei soviel Vaterschaft ging es oft heiß her. In den 90er Jahren lieferte sich der Gute eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, nachdem er seine damalige Gattin mit einer Waffe bedroht hatte. Nur falls einer von Euch noch einmal meint, Ihr hättet Stress....

Spruch des Monats


"Väter sind eigentlich nur dazu da, um schließlich in Widerspruch mit ihren Lieblings-sätzen zu geraten."


Theodor Fontane, Deutscher Schriftsteller