R2-D2, unser Held!

Lego Star Wars Bücher, die auf jeden Wunschzettel gehören!

 

Wie versprochen geht es an dieser Stelle nun weiter mit unserem Test der Lego-Bücher des Ameet Verlages. Der Verlag aus dem schönen München animiert seine jungen Leser mit den beliebten Lego-Figuren zum Schmökern! Den Jungs und Mädchen, die dabei immer noch Lesemuffel bleiben, ist wahrscheinlich nicht zu helfen. Zuletzt stellten wir Euch die recht pfiffigen Bücher der Nexo Knights vor. Wer das verpasst hat, sollte es hier schleunigst noch einmal nachlesen. 

Während die Testgruppe (Luuk - 9 Jahre und Milo - 7 Jahre) restlos überzeugt war, gab es bei der pädagogischen Kontroll-Instanz (mir) doch den einen oder anderen Anlass zur Kritik. Obwohl auch ich, als Literaturkritiker in spe, nicht verleugnen konnte, dass es einen unglaublichen Spaß bereitet durch die Bücher des Ameet-Verlages zu stöbern.

Nun geht es weiter mit unserer Besprechung und die Messlatte wird noch ein wenig höher gehängt.  

Es war einmal...

...vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis!

 

Womit wir gleich zur alles entscheidenden Frage im Spielzeug-Marketing kommen:

Was ist besser als eine Lizenz?

Natürlich zwei Lizenzen!

 

Mit dieser Quintessenz konnte das dänische Baustein-Imperium bereits einmal erfolgreich in seiner Firmengeschichte den Kopf aus der Insolvenz-Schlinge ziehen. Zu Beginn des Millenniums war das Unternehmen in der Krise. Der Einkauf starker Kino- und Fernseh-Franchises war damals ein wichtiger Aspekt des Rettungspaketes. Das stärkste dieser Zugpferde war und ist bis zum heutigen Tag die Space Opera STAR WARS. Mehrmals pro Jahr werden neue Modelle aus der weit, weit entfernten Galaxis in kleinen Klötzen nachempfunden und in die Kinderzimmer der ganzen Welt entsendet. Ein Milliardengeschäft! Was die Faszination dieses Phänomens ausmacht erklärt vielleicht ansatzweise mein Artikel zum Besuch im Star Wars Museum. 

Doch zurück zu den Büchern von Ameet. In diesen treten die beliebten Charaktere aus der Sternen-Saga als niedliche Lego Mini-Figuren auf. Wie schon bei den Nexo Knights hatten wir zur Ansicht ein klassisches Lesebuch, ein hochwertiges Rätsel- und als Novum ein Stickerheft. Als Lego-Liebhaber von Kindesbeinen an und Star Wars Fan der ersten Stunden, der seinen ersten Sohn auf den Namen Luuk getauft hat ("ICH BIN DEIN VATER!"), waren meine Erwartungen also sehr hochgesteckt. 

Umso überraschter war ich, dass diese beinah voll umfänglich erfüllt wurden.


LEGO® Star Wars(TM) Abenteuer mit R2-D2

Wie schon bei den anderen Serien des Ameet Verlages gibt es auch im Bereich Star Wars eine Reihe von klassischen Lesebüchern für Erstleser. Solche sind bestens zum Vorlesen geeignet, aber eignen sich ebenso hervorragend für Erst- und Zweitklässlern um das geschriebene Wort zu üben. Meist handelt es sich bei den Werken um austauschbare Dutzendware, die in erster Linie durch ansprechende Aufmachung und weniger durch clevere Handlungsverläufe überzeugen. 

Hier ist das anders! Die Abenteuer unseres liebsten Astromechdroiden sind mehr als pfiffig und lassen sich sogar 


fast in das derzeit beliebte Genre der "All-Age-Romane" einordnen. Ich, als passionierter Märchenonkel, hatte in jedem Fall einen Mordsspaß und musste mehrmals laut lachen, was mir bei einem Buch doch eher seltener passiert. Aber lasst uns vorne anfangen!

Wie bereits bei den Nexo Knights Büchern beschrieben, sind die Produkte von Ameet absolut hochwertig und eignen sich dadurch bestens als Geschenk für Kindergeburtstage etc.. Bei den Abenteuern mit R2-D2 ist eine aufwendige Prägung auf dem Umschlag. So kann man die Silhouette des kleinen, weiß-blauen Roboters komplett mit den Fingern ertasten. Wie ich finde ein wirklich schöner Einstieg um sich als Heranwachsender mit dem Medium Buch zu befassen. 

Nach einer kurzen Einleitung, in der R2-D2 und C-3PO vorgestellt werden (gibt es wirklich jemand unter 3 Jahren, der mit den Namen nichts anfangen kann???), geht es in die Vollen. 

Ich will nicht zu viel verraten bzw. neudeutsch "spoilern". Wer jedoch endlich einmal wissen möchte, was in den Star Wars Filmen passiert ist, wenn die Kamera einmal gerade nicht bei den beiden Droiden war, der kommt um dieses Buch nicht herum. 

Die Besonderheit (und das muss bei einem Star Wars Buch so sein): Hier kommen die Eltern auch auf ihre Kosten und sogar vermeintliche Experten der Vorlage werden an einigen Stellen schmunzeln müssen. Ja tatsächlich! 

Wenn es zum Beispiel in einer Szene in der Cantina heißt: "Greedo hat zuerst bestellt!", dann wird das von den Kindern vermutlich überlesen. Solche Nerds wie ich freuen sich allerdings dafür einen Ast ab, weil sie diesen Verweis auf eine der dringlichsten Streitfragen in der Star Wars Community sofort verstehen. Im Großen und Ganzen erleben wir die Geschehnisse der klassischen Trilogie einmal aus einem anderen Blickwinkel und im Prinzip ist das ja genau das, was wir Hardcore-Fans uns wünschen.

Dass wir das nun mit unserem Nachwuchs noch einmal gemeinsam erleben dürfen, ist einfach nur herrlich. Die Illustrationen sind klasse, doch da habe ich nichts anderes erwartet. Ich mach es kurz: Das Ding gehört ins Regal. Kaufen!

KOMMENTAR VON LUUK (9 JAHRE): Note 1. Ich fande das Buch sehr lustig. Am lustigsten fand ich den zweiten Teil mit dem Wampa, wo Luke Skywalker in Lebensgefahr ist und dann erstmal eine Suppe probiert. Ansonsten finde ich das Buch auch sehr toll. 

KOMMENTAR VON MILO (7 JAHRE): Es war ein lustiges und tolles Buch. Bei Wampa-Bowling habe ich laut gelacht. 5 Sterne. Ich habe jetzt angefangen es nochmal durchzulesen.

BLOG-DADDY STERNE:


LEGO® Star Wars(TM) Heldenhaft im Einsatz: mit LEGO® Minifigur R2D2

Spaß mit coolen Rätseln und lustigen Comics verspricht das broschierte Heft mit dem Namen "Heldenhaft im Einsatz". Erneut ist der Protagonist der allseits beliebte R2-D2. 

Der liegt dem Heft übrigens auch als spitzenmäßige Lego Mini-Figur bei. Das ist schon einmal ein guter Einstieg, denn solch eine Lego-Figur von Star Wars kann am Ende schon einmal gerne genau so viel wert sein, wie das Modell, in dem sie einst enthalten war.


Da muss man nur einmal einen kurzen Blick bei eBay rein werfen (aber bitte nicht erschrecken, wenn Ihr die Preise seht). 

Ich will die Spannung nicht zu lange herauszögern... Auch von diesem Werk des Ameet Verlages war ich begeistert.

  • Such den Fehler im Bild!
  • Verbinde die Punkte!
  • Welches ist der kürzeste Weg?
  • Leicht fordernde Logik-Rätsel

Die Rätsel rangieren zwischen einfach und knifflig, da gibt es wenig Neues. Doch das ganze Drum-Herum ist wieder zum Schreien.

Wenn Anakin sich erfolgreich mit der Macht dagegen wehrt eine Spritze zu bekommen, mit der man seinen Midichlorianer-Wert bestimmen will, dann bleibt kein Auge trocken. 

Zum Abschluss können sich die angehenden Star Wars Fans noch an einem Star Wars Quiz die Zähne ausbeißen. Wahrscheinlich können die meisten Kinder diese Fragen zur Filmhandlung und zu den Personen in Star Wars leichter beantworten als die vorhergehenden Rätsel, aber das sollte uns als Eltern keine Sorgen bereiten. Die Filme stehen eben über allem. 

KOMMENTAR VON LUUK (9 JAHRE): Note 1. Dieses Rätselheft besitzt tolle Rätsel und zwei lustige Comics. Zum Beispiel Anakin benutzt versehentlich die Macht bei Qui-Gon Jinn und Sturmtruppen bekommen einen komischen Einsatz.

KOMMENTAR VON MILO (7 JAHRE): Es war zum Teil leicht, wenn man sich mit Star Wars auskennt, aber auch schwer. 5 Sterne.

BLOG-DADDY STERNE:


LEGO® Star Wars(TM) 500 Sticker

Ich muss zugeben, dass ich bei der Bewertung dieses Werkes ein wenig gehemmt bin. Die Kids fanden es natürlich einmal wieder gigantisch. Mir geht diese Stickermanie gehörig auf die Nerven. Fußball, Wunder der Welt, Barbie, Superman, Batman und was es sonst noch alles gibt. Jedes Thema, das ich kenne, wird rückseitig verkleistert und landet früher oder später auf irgendeinem Möbelstück. Das liegt daran, dass die Selbstbestimmung ein wichtiger Bestandteil jedes Erziehungsmodelles ist. 


Also sagt man dem 3-Käse-Hoch, dass er mit seinen Sachen machen kann, was er will und bereut es sogleich, wenn man unter körperlichen Schmerzen dabei zusehen muss, wie das perfekt eingerichtete Jugendzimmer mit Postern und Aufklebern verunstaltet wird. 

Naja, was soll's? Die Jungs finden Sticker einfach genial! Und in diesem Heft gibt es sage und schreibe 500 Stück davon. 

Ferner muss man dem Werk zu Gute halten, dass es direkt einige Inspirationen zur Verwendung der klebrigen Dinger liefern möchte. So finden sich auch hier Rätsel und Seiten zum Selbst-Gestalten. Mit einem Preis von 5,99 Euro stimmt außerdem das Preis-/Leistungs-Verhältnis absolut. Bevor man also irgendwelches Plastikspielzeug kauft - dann doch lieber dieses fulminante Bastelbuch. Vom Sticker-traumatisierten Papa gibt es aus den o.g. Gründen also Punktabzüge, welche allerdings rein subjektiver Natur sind. 

KOMMENTAR VON LUUK (9 JAHRE): Note 2. Es waren viele lustige Sticker drin. Wie zum Beispiel ein imperialer Offizier, der sich einen roten Darth-Vader-Helm aufgesetzt hat. Da gibt es viele Schlachtfelder, wo Du Dir Deine eigenen Schlachten kleben kannst. Außerdem gibt es noch ein paar Rätsel und Ausmalbilder. 

KOMMENTAR VON MILO (7 JAHRE): Einer der sehr lustige Sticker war der, wo ein imperialer Offizier einen Schoko-Lollie gelutscht hat. Das letzte Rätsel am Ende war eines der Einfachsten für Experten von Anakin Skywalker. 

BLOG-DADDY STERNE:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0